News

Monatsübung 11.05.2018

Veröffentlicht

Die diesmalige Monatsübung wurde von OBI Gerald Fabian und HFM Stefan Bretterklieber musterhaft vorbereitet. Schon im Vorhinein gingen unzählige Gerüchte unter den Kameraden um, dass es sich um eine außergewöhnliche Übung handeln würde. Die Neugier der FF St. Stefan war geweckt! Dies zeigte sich in der Teilnehmerzahl – insgesamt begrüßten die beiden Übungsleiter 26 Kameraden.

Das Übungsobjekt befand sich am Anwesen der Familie Stipper (jun.), welcher ein großes Dankeschön gebührt. Die gesamte Familie Stipper unterstützte die FF St. Stefan nicht nur mit ihrer aktiven Mithilfe, sondern sorgte auch für eine vorzügliche Verpflegung für die hungrigen Kameraden nach der Übung.

Bei der Monatsübung wurde ein Wirtschaftsgebäudebrand simuliert, bei welchem sich eine vermisste Person in Gebäude befand, die mit schweren Atemschutz gerettet werden musste. Des Weiteren befanden sich drei Verletzte am Balkon des nebenstehenden Wohnhauses, welche ebenfalls mittels Leiter und Korbtrage gerettet wurden. Die Kameraden meisterten die realistische Übung vorbildlich unter dem Einsatzleiter OLM Josef Knopper.

Zum Ausklang des intensiven Übungseinsatzes fanden sich die Kameraden beim Buschenschank und Weinbau Achatz ein.